LEISTUNGEN 2017-02-28T08:46:53+00:00

LEISTUNGEN

Nehmen Sie sich Zeit für ihre Arbeit,
wir erledigen den Rest

WIR BIETEN FOLGENDE LEISTUNGEN:

STEUERBERATUNG

Die Sozietät Hakopians und Martin ist auf die steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung von Unternehmen und Unternehmern spezialisiert. Unabhängig von der Rechtsform des Unternehmens sowie der Größe bieten wir Unternehmern ein breit gefächertes Leistungsspektrum an. Neben der Erstellung von Jahresabschlüssen fertigen wir alle relevanten betrieblichen Steuererklärungen für Unternehmen sowie Konzerne an. Ziel unserer steuerlichen Beratung ist die Optimierung der Steuerlast unserer Mandanten sowie die optimale Realisierung von Steuersparmöglichkeiten. Darüber hinaus betreuen wir unsere Mandanten bei steuerlichen Außenprüfungen, übernehmen die Finanzbuchhaltung sowie Lohnbuchhaltung und vertreten unsere Mandanten auch vor Finanzgerichten in steuerrechtlichen Angelegenheiten.

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE BERATUNG

Ob das Unternehmen oder der Konzern betriebswirtschaftlich gesehen optimal für die Zukunft gerüstet ist, können wir mithilfe einer betriebswirtschaftlichen Analyse darlegen. Wettbewerbsdruck, steigende Komplexität und wachsender Kostendruck machen es erforderlich, eine darauf ausgelegte Strategie zu entwickeln und diese zu implementieren, damit das Unternehmen auch für die Zukunft leistungsfähig sowie wirtschaftsfähig bleibt. Eine betriebswirtschaftliche Analyse ist daher unabdingbar, denn nur so können mögliche Risiken erkannt werden und frühzeitig darauf reagiert werden. Unsere Kanzlei begleitet Unternehmen sowie Konzerne mit einer fundierten betriebswirtschaftlichen Beratung in allen Phasen der Unternehmensentwicklung.

STEUERERKLÄRUNG

Grundsätzlich ist jeder Steuerpflichtige dazu verpflichtet jährlich eine Steuererklärung beim Finanzamt abzugeben. Neben der steuerlichen Beratung unterstützt die Sozietät Hakopians und Martin aus Essen Unternehmen und Unternehmer auch bei der Erfüllung der Deklarations- und Anzeigepflichten bei der zuständigen Finanzbehörde. Dabei ist es irrelevant, ob es um die Einkommenssteuererklärung für Einzelunternehmer oder Personengesellschaften, die Körperschaftssteuererklärung für Kapitalgesellschaften oder die Gewerbe- sowie Umsatzsteuererklärung für Unternehmen geht- unsere Sozietät übernimmt die Erstellung von Steuererklärungen für alle Unternehmensformen.

JAHRESABSCHLUSS

Ein kaufmännisches Geschäftsjahr wird mit dem Jahresabschluss rechnerisch abgeschlossen. Der Jahresabschluss hat neben seiner Funktion der Grundlage für die Unternehmensbesteuerung durch die Finanzbehörde auch eine weitere zentrale Funktion- er dient als Informationsgrundlage für Gläubiger, Investoren, Banken sowie für das eigene unternehmerische Handeln. Hakopians und Martin erstellt Ihren Jahresabschluss, gleich ob Ihr Unternehmen einer gewerblichen Tätigkeit nachgeht oder Sie freiberuflich tätig sind. Dabei spielt es auch keine Rolle welche Rechtsform Ihr Unternehmen hat, d.h. ob es sich um eine Kapital- oder Personengesellschaft handelt.

LOHNBUCHHALTUNG

Das Leistungsangebot der Sozietät Hakopians und Martin im Rahmen der Lohnbuchhaltung ist speziell an den Bedürfnissen unserer Mandanten ausgerichtet. Die Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen ist ein komplexes Themengebiet im Rahmen des Steuerrechts, da neben dem Regelungen des Lohnsteuerrechts auch arbeits- und sozialversicherungstechnische Vorgaben mit einbezogen werden müssen. Daher ist es unerlässlich mit den relevanten Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien vertraut zu sein. Wir sind auf diesem Gebiet spezialisiert und übernehmen die Lohnbuchhaltung von Unternehmen und Konzernen unabhängig von ihrer Größe und der Anzahl der Mitarbeiter.

HÄUFIGE GESTELLTE FRAGEN

Sie haben Fragen, wir haben Antworten
Die Buchführungspflicht von Unternehmen ergibt sich aus den Regelungen des Handelsgesetzbuches sowie den des Steuerrechts. Diese impliziert die Pflicht zur Erstellung einer Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung unter Anwendung der doppelten Buchführung. Gemäß § 238 des Handelsgesetzbuches sind alle Kaufleute im Sinne des HGB dazu verpflichtet, Bücher zu führen sowie in diesen seine Handelsgeschäfte und die Lage seines Vermögens nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung ersichtlich zu machen. Kaufleute sind in diesem Sinne jene, die ein Handelsgewerbe betreiben und somit sind in der Regel alle Gewerbebetreibenden von der Buchführungspflicht betroffen. Ein gewerbliches Unternehmen wird als Handelsgewerbe eingestuft, wenn eine Eintragung im Handelsregister erfolgt- in diesem Fall wird der Unternehmer bzw. das Unternehmen aufgrund gesetzlicher Vorschriften zum Kaufmann im Sinne des HGB. Kapitalgesellschaften wie beispielsweise die Rechtsform einer GmbH sowie Aktiengesellschaft haben immer die Pflichten eines Kaufmanns im Sinne des HGB. Ebenfalls gilt dies für Personengesellschaften wie die OHG sowie KG.
Kleingewerbebetreibende werden explizit von der Buchführungspflicht ausgenommen und stellen keine Kaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuches dar. Es besteht jedoch die Möglichkeit eine freiwillige Eintragung ins Handelsregister vorzunehmen. In diesem Fall werden auch Kleingewerbebetreibende zu Kaufleuten gemäß HGB und sind folglich zur Buchführung verpflichtet.
Die Verpflichtung zur Buchführung für steuerliche Zwecke ergibt sich gemäß § 140 AO aus dem Handelsgesetzbuch, denn wer nach außensteuerlichen Vorschriften buchführungspflichtig ist, muss dies auch nach den Bestimmungen des Steuerrechts tun. Des Weiteren werden in der AO auch Grenzwerte festgelegt und der Kreis der betroffenen Unternehmen erweitert. Gewerbebetreibende mit einem Umsatz von mehr als 600.000 EUR oder einem Gewinn von mehr als 60.000 EUR werden auch dann steuerlich buchführungspflichtig, selbst wenn sie die Verpflichtung nach HGB nicht hätten.
Freiberufler nach dem Einkommenssteuergesetz sind dem Grunde nach nicht buchführungspflichtig, auch wenn eine Überschreitung der Grenzwerte erfolgt. Sie dürfen die sogenannte vereinfachte Form anwenden, die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR). Hier werden die betrieblichen Einnahmen den Ausgaben gegenübergestellt und es wird ein Gewinn oder Verlust ermittelt.
Der Buchführungspflicht beginnt bei Kaufleuten im Sinne des HGB mit der Eintragung des Unternehmens im Handelsregister- bei Einzelunternehmern bzw. Kleingewerbebetreibenden ab dem Zeitpunkt, an dem eine der o.g. Grenzwerte überschritten ist.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet.

BEI FRAGEN UND ANREGUNGEN 

Kontaktieren Sie uns!